Hauptplatz Hietzing   1910 

im 13. Bezirk verbindet die ehemaligen Wiener Vororte Hietzing, Unter- und Ober-St.-Veit, die 1890/1892 nach Wien (siehe Stadterweiterung) eingemeindet worden waren.
Der Name wurde vom Stadtrat mit 10. Juli 1894 zur Wahrung des Vorortnamens Hietzing beschlossen.
Vorher hieß die Straße im Vorort Hietzing einfach Hauptstraße, die Verbindung nach Ober-St.-Veit St.-Veit-Gasse und in Ober-St.-Veit in Erinnerung an die einstige Schlossherrin Maria-Theresien-Gasse.
Die Schönbrunner Schloßstraße vor dem Schloss Schönbrunn hieß ursprünglich ebenfalls Hietzinger Hauptstraße
(Quelle: wien.gv.at)